SCHRIFT

Welsch, Marion; Vietig, Jürgen

Margarete Junge - Künstlerin und Lehrerin im Aufbruch in die Moderne

Gebundene Ausgabe März 2016
Sandsteinverlag
ISBN 9783954982189

19,00 EUR

Margarete Junge (1874–1966) gehörte bisher zu den zu Unrecht vergessenen Künstlerinnen der Zeit zwischen Jugendstil und Bauhaus. Die Designerin entwarf insbesondere Möbel, aber auch Lampen, Schmuck und Kleidung. Mit ihren Arbeiten für die Deutschen Werkstätten für Handwerkskunst in Hellerau hat sie nachhaltig Spuren in der Geschichte des Kunsthandwerks hinterlassen. 1907 war Margarete Junge die erste Frau, die als Lehrerin an die Königlich Sächsische Kunstgewerbeschule (später als Professorin) berufen wurde, zudem eines der ersten weiblichen Mitglieder des Deutschen Werkbundes. Zu ihren Schülern und Schülerinnen gehörten Fritz Tröger, Elfriede Lohse-Wächtler und die späteren Unternehmerinnen Grete Wendt und Grete Kühn. 1934 wurde Margarete Junge vorzeitig von den Nazis aus ihrem Amt entlassen.
Der Band beleuchtet die verschiedenen Facetten des künstlerischen Schaffens und der Persönlichkeit dieser ungewöhnlichen Frau.

Leseprobe

Kontaktdaten

Postanschrift:

Verein Bürgerschaft Hellerau e.V.
Am Grünen Zipfel 2
01109 Dresden
Germany

Telefon:

0351 - 33454385

Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung:

Ostsächsische Sparkasse
BLZ: 850 503 00
Kontonummer: 3120112371
BIC Code: OSDD DE 81 XXX
IBAN:
DE17 8505 0300 3120 1123 71

Vorstand:

Carola Klotz (Vorsitzende)
Volkmar Springer (Stellvertreter)
Steffi Pohl (Stellvertreter)
Katrin Strobel (Kassierer)
Wolfgang Gröger (Schriftführer)

Hellerau_leuchtet.jpg
Neue Beiträge und externe Links

Copyright © 2010 - 2018 Verein Bürgerschaft Hellerau e.V.